PSYCHOLOGISCHES COACHING + HYPNOSE-COACHING

Psychologisches Coaching

Dieses Beratungsformat richtet sich an Personen, die ihrem Leben einen neuen Fokus geben wollen oder müssen. Gerade in Zeiten von Krisen, Umbrüchen oder persönlichen Veränderungen kann es äußerst hilfreich sein, die Unterstützung durch einen neutralen Berater zu nutzen. Ebenso effektiv ist es, mit professioneller Begleitung Bestehendes zu hinterfragen, die eigenen Ziele und Wünsche zu definieren oder Optionen abzuwägen und Entscheidungen zu treffen. Auch die Veränderung störender eigener Verhaltens- und Denkmuster oder das Erarbeiten eines zielführenden Umgangs mit als schwierig empfundenen Personen sind typische Coaching-Inhalte.

Letztlich sind den Inhalten des Psychologischen Coachings fast keine Grenzen gesetzt. Es handelt sich dabei aber ausdrücklich nicht um die therapeutische Behandlung psychiatrischer Krankheitsbilder! Das ist auch der Grund, weshalb die Kosten hierfür nicht von den gesetzlichen oder privaten Krankenversicherungen getragen werden. Wenn Sie Unterstützung in dieser Richtung benötigen, kontaktieren Sie bitte einen niedergelassenen Psychologischen Psychotherapeuten oder einen Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Eine Liste mit Kontaktdaten erhalten Sie beim Gesundheitsamt Ihres Wohnortes.

Sprechen Sie mich gern an, wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Anliegen im Rahmen eines Coachings bearbeitet werden kann. In einem telefonischen Vorgespräch können Fragen, Unsicherheiten und Konditionen unkompliziert geklärt werden.

Coachings von Einzelpersonen können auch online per Videokonferenz (Skype) erfolgen.

Hypnose-Coaching

Vielen Klienten fällt es schwer, die während eines klassischen Coachings erarbeiteten neuen Handlungsstrategien und Denkmuster auch konsequent im Alltag anzuwenden. Denn gerade in Stresssituationen neigen Menschen dazu, alte und gewohnte Verhaltensweisen abzurufen, da diese eine intuitive Sicherheit sowie kurzfristig eine geringe Anstrengung suggerieren. Nun sind es aber oft gerade diese Verhaltensweisen, welche langfristige Nachteile mit sich bringen und deshalb abgestellt oder verändert werden sollen. So könnte es zum Beispiel darum gehen, in schwierigen Situationen „nein“ statt „ja“ zu sagen, bei Konflikten sachlich zu bleiben und die eigene Meinung zu vertreten oder unter Zeitdruck die Freundlichkeit unseren Mitmenschen gegenüber zu bewahren. Auch das übermäßige Essen oder Rauchen, um Stress und Anspannung zu reduzieren, sind Beispiele für kontraproduktive Muster, unter denen Hilfesuchende leiden.

Die Frage, warum es so schwer ist, diese Verhaltensweisen nachhaltig zu verändern, kann so beantwortet werden:
Alle Verhaltens- und Denkmuster, die ein Mensch aktuell zeigt oder verwendet, machen im Rahmen seiner individuellen Entwicklungsgeschichte Sinn. Es gab in der Vergangenheit immer Lernerfahrungen (meist in Kindheit und Jugend), die das Verhalten, welches heute als störend empfunden wird, einst nötig werden ließen. So haben all diese Prägungen früher einen guten, notwendigen Zweck erfüllt, der aktuell oft nicht mehr existiert oder für welchen neue Strategien zur Verfügung stehen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn die betreffende Person mittlerweile erwachsen sowie autark ist und sich nicht mehr in der kindlichen Abhängigkeit von Bezugspersonen befindet (auch, wenn es sich emotional manchmal noch so anfühlen mag). Die beschriebenen Muster und Gewohnheiten sind jedoch tief im Unterbewusstsein verankert und laufen deshalb im Hier und Jetzt automatisch ab – auch, wenn sie eigentlich nicht mehr gebraucht werden. Sie beeinflussen also jederzeit das aktuelle Denken und Handeln. Wenn daran dann eine Veränderung vorgenommen werden soll, geschieht dies üblicherweise in Form von bewussten Prozessen und Entscheidungen. Da diese jedoch keinen Zugriff auf das Unterbewusstsein haben, ist es schlichtweg nicht möglich, die dort verankerten Verhaltens- und Denkmuster einfach so zu verändern. Dieses Phänomen wird dann meist als Blockade wahrgenommen, welche nur sehr schwer oder nicht überwunden werden kann.
Mit sehr viel Disziplin und Durchhaltevermögen kann es aber gelingen, auch durch bewusste, also willentlich gesteuerte Veränderungen beeindruckende Erfolge zu erzielen. Dies kostet jedoch sehr viel Kraft und wird immer dann schwierig, wenn Stresssituationen eintreten, weil in diesen Momenten der eingangs beschriebene Gewohnheitsprozess in Kraft tritt.
Hypnose-Coaching bietet deshalb die Möglichkeit, neu erarbeitete Verhaltensweisen und Denkmuster auch im Unterbewusstsein zu verankern. Dadurch kann das Umsetzen der vereinbarten Ziele und Vorhaben viel einfacher, intuitiver und kräfteschonender gelingen. Auch das Treffen von wichtigen Lebensentscheidungen oder das Abwägen von Prioritäten verläuft unter Einbeziehung unbewusster Strukturen zielführender sowie nachhaltiger.

Kontaktieren Sie mich gern, wenn Sie daran interessiert sind, die Möglichkeiten des Hypnose-Coachings für sich zu nutzen und/oder Fragen offen geblieben sind.

Kontakt

Wenn Sie mehr über Hypnose erfahren möchten:

Wie funktioniert Hypnose?